Erlanger Schulfenster

Wie können die Leistungen der Schüler und Lehrer der Öffentlichkeit nahe gebracht werden? Da muss ein Erlanger Schulfenster her, dachte sich die Autorin und suchte über ein Jahr lang, bis sich ein Angebot der VHS als Lösung ergab. Fünf große Schaufenster in der Friedrichstraße 19-21, früher das Aushängeschild eines Tapetengeschäfts und nach der Schließung das der Brauerei Kitzmann, boten sich als ideale Dekorationsfläche an. Doch fünf Fenster sind zu viel, und so gingen drei Fenster an die VHS.

Pressebericht über das erste Erlanger Schulfenster (Jena)

Aktuelles Schulfenster                    Bisherige Schulfenster

nach oben